Als erfahrene Aveda Friseure in München schwören wir auf die Produkte von AVEDA

 

Die hochwirksamen Produkte von Aveda unterstützen uns als top-professionelle Aveda Friseure in München schon seit langem bei unserem Anspruch, nicht nur mit unserer Haarschnitten, sondern auch mit unseren Haarpflegemitteln die allerbesten Ergebnisse für unsere Gäste zu erzielen und dabei stets höchste Sozial- und Umweltstandards einzuhalten. 


Als Aveda Friseure legen wir der Aveda-Philosophie folgend größten Wert auf den respektvollen und verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen und unserer Umwelt. Denn bei Aveda finden Sie ausschließlich ökologisch einwandfreie und natürliche Produkte auf Pflanzenbasis. Pflegemittel welche eben diesen verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen der Natur gewährleisten und dabei noch von exzellenter Qualität sind. Alle Haarpflegeprodukte von Aveda sind besonders durch ihre hervorragende Hautverträglichkeit bekannt und lassen Ihr Haar lebendig und gesund aussehen. Sie garantieren die perfekte Verbindung aus Schönheit, Umweltbewusstsein und Wohlbefinden. 

 
Um Ihnen die Qualität und die Philosophie dieser Marke in unserem Aveda Salon in München näher zu bringen finden Sie in den folgenden Zeilen viele interessante Daten und Fakten über die Gründung, die Philosophie und andere Aspekte dieses wundervollen Unternehmens und seiner Produkte. Entdecken Sie Aveda mit uns und bei uns!

Die Mission von Aveda

„Aveda hat sich zum Ziel gesetzt, sorgsam und respektvoll mit der Umwelt umzugehen. Diese Philosophie kommt sowohl in unseren Produkten als auch in unserem Bemühen um das Wohlergehen der Mitmenschen zum Ausdruck. Aveda will im verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen eine Führungsrolle übernehmen – nicht nur in der Welt der Kosmetik, sondern auch zugunsten der Welt, in der wir leben.“

Die Geschichte von Aveda

AVEDA wurde im Jahre 1978 von Horst Rechelbacher in Minneapolis/Minnesota (USA) gegründet, nachdem er 1965 seinen ersten Friseursalon eröffnet hatte. Dabei setzte der Aveda Friseur voll und ganz auf Haarshampoos auf Pflanzenbasis, da ihm die agressive Chemie der handelsüblichen Produkte ein Dorn im Auge war. Und das wurde schließlich die Erfolgsstory seines Lebens. Kontinuierlich erweiterte er sein Produktportfolio, verwendete umweltfreundliche Verpackungen und setzte in jeder Hinsicht auf eine nachhaltige Produktion. 1997 verkaufte er sein florierendes Unternehmen um kolportierte 300 Millionen Euro an den Estée Lauder Konzern, der auf diese Weise mit Aveda in den Naturkosmetikmarkt einstieg. 

 
Die Herkunft oder besser gesagt die Wurzeln von Aveda liegen im Ayurveda, einer 5000 Jahre alten indischen Heilkunst, beruhend auf dem Wissen des Lebens und der Verbundenheit aller Dinge. In dieser langen Zeitspanne hat sich immer wieder gezeigt, dass eine ganzheitliche Behandlung des Menschen zu einer besseren Balance und so zu mehr mehr Wohlbefinden führt. In diesem Sinne berücksichtigt Aveda nicht nur die Wirkung ihrer Produkte auf Haut und Haare, sondern bezieht auch den gesamten Körper sowie den Geist und die Seele mit ein.

Aveda nimmt Verantwortung wahr

Das Unternehmen Aveda folgt dem festen Glauben, das es der einzig richtige Weg sein muss verantwortungsbewusst mit der Umwelt und ihren Ressourcen umzugehen. Und auf dieser Basis werden bei Aveda sämtliche Entscheidungen getroffen. Aveda findet seine Inspirationen in der Natur und es ist für die Marke selbstverständlich, das diese mit Wertschätzung behandelt und geschützt werden muß. So verpflichtet sich das Unternehmen stets dem Gedanke der Nachhaltigkeit und hofft auf diese Weise Vorbild für andere Unternehmen sein zu können. Und das durchaus mit Gewinnorientierung. So hat AVEDA 1989 als das erste Privatunternehmen die CERES Richtlinien (Coalition For Environmentally Responsible Economies) unterzeichnet. Dieses verpflichtet Aveda seine Geschäftspraktiken kontinuierlich zu verbessern und Ergebnisse öffentlich darzulegen.

Die Inhaltsstoffe von Aveda

 Das Forschungs- und Entwicklungsteam von Aveda ist permanent auf der Suche nach neuen Pflanzen und erforscht noch fortschrittlichere Herstellungsverfahren, in dem Bestreben den Anteil an natürlichen Inhaltsstoffen in den ausgezeichneten  Produkten weiter zu erhöhen. Im Moment basieren mehr als 50 % der verwendeten Materialien auf Pflanzen. Aveda scheut dabei weder Kosten noch Mühen, die Herkunft, Qualität und Integrität der verwendeten pflanzlichen Inhaltsstoffe zu garantieren. Das Unternehmen verzichtet dafür auf bestimmte Verarbeitungstechniken. Diese Setzung und Einhaltung von hohen Standards lässt Aveda eine Führungsrolle in der Welt der Kosmetik übernehmen. So entstammen 89 % (in Tonnen) der pflanzlichen Inhaltsstoffe und 90 % (in Tonnen) der ätherischen Öle dem kontrolliert biologischem Anbau.

Die umweltfreundlichen Verpackungen von Aveda

Als eines der ersten Kosmetikunternehmen verwendet Aveda umweltfreundliche zu 100 % post-consumer recycelte (PCR) Verpackungen oder Verpackungen aus recyclebaren Materialien. Diese werden in umweltschonendenden Verfahren produziert.

Aveda und erneuerbare Energie

 Aveda ist mit eines der ersten Kosmetikunternehmen, welche Ihre Produkte mit 100 % zertifizierter Windenergie produzieren. Das Unternehmen deckt mit dem Kauf von Windenergie 100 % des gesamten Energieverbrauchs seines Hauptproduktionswerks in Minnesota (USA) sowie im Hauptsitzes und im Institut in Minneapolis (USA) ab. 

Der Aveda Earth Month

 Schon seit 1999 findet der Aveda Earth Month jedes Jahr im April statt. Dabei helfen das gesamte inzwischen weltweite Netzwerk, bestehend aus Friseursalons, Aveda Salons, Spas aber auch Mitarbeiter und Gäste dabei Spenden für dringend notwendige Umweltprojekte auf der ganzen Welt zu sammeln. So wurden seit 1999 wurden über 18 Millionen US Dollar gespendet, welche unterschiedlichen Projekten zugeführt wurden.

Aveda und erneuerbare Energie

Aveda ist mit eines der ersten Kosmetikunternehmen, welche seine Produkte mit 100 % zertifizierter Windenergie produziert. Das Unternehmen deckt mit dem Kauf von Windenergie 100 % des gesamten Energieverbrauchs seines Hauptproduktionswerks in Minnesota (USA) sowie im Hauptsitzes und im Institut in Minneapolis (USA) ab. 

Ein weiteres wichtiges Engagement von Aveda – Bewusstsein schaffen für Brustkrebs 

Zum Anlass des Brustkrebsmonats (Breast Cancer Awareness Month) gibt Aveda jedes Jahr eine Limited Edition der meist verkauften hand relief™ moisturizing creme heraus. Des Weiteren spendet das Unternehmen der Breast Cancer Research Foundation® von jedem Verkauf ca. 2,50 Euro, um eine Forschung ohne Tierausbeutung zu ermöglichen. Die BCRF ist eine 1993 von Evelyn H. Lauder gegründete Non-Profit-Organisation. Sie setzt sich als einzige US-amerikanische Organisation tatkräftig für die Finanzierung der klinischen und genetischen Brustkrebsforschung in den landesweiten, medizinischen Einrichtungen ein.

Aveda verzichtet auf Tierversuche

Aveda verzichtet seiner Philosophie folgend auf jegliche Art von Tierversuchen. Denn Aveda sieht es als seine Aufgabe an, für die Welt und alle ihre Lebewesen die gebotene Verantwortung zu übernehmen. Das war schon seit der Gründung im Jahr 1978 eines der wichtigsten Ziele der Marke. Es werden auch keine anderen Unternehmen beauftragt solche Tests durchzuführen. Sämtliche  Produkte werden ausschließlich mit alternativen Methoden an freiwilligen Testkandidaten getestet. 

 
Aveda möchte in Bezug auf seine Unternehmenskultur und sein Verantwortungsbewusstsein beispielhaft vorangehen und das nicht nur in der Welt der Schönheit, sondern weltweit und das auch in anderen Bereichen. So ist das Engagement des Unternehmens für das Wohlergehen der Tierwelt ist nicht auf einen Ort begrenzt. 

 
Aveda ist aktiv in der Zusammenarbeit mit der NWF, kooperiert mit der US-amerikanischen Vogelschutzorganisation Audubon Minnesota, um auf dem Anwesen am Hauptsitz in Blaine, Nisthabitate für Vögel zu verbessern, unterstützt seit 2007 die Upper Mississippi River Initiative von Audubon durch das Aveda Earth Month Programm, fördert das Schmetterlingshaus Aveda Butterfly Garden im Zoo von Minnesota, unterstützt bei bei Naturkatastrophen den Tierschutz durch Spenden und vieles mehr…